Digital,  Randbemerkungen

8×3+2

Acht Aufnahmen aus der Mittags­pause, alle mit dem Dreilinser:

Plus zwei Lese-Empfehlungen, beide Englisch:

„I realised that times had shifted, and that the 16-year-olds of today were in a place far beyond where those of 2019 were. Their mood was one of deep, cold, frustration and betrayal.“
Julia Steinberger über die sich wandelnde Wahr­nehmung der Klima­krise bei jungen Menschen.

Und falls ihr es für eine gute Sache haltet, im Sinne von Ätsch, verdient!, dass die Trak­toren, die russische Soldaten aus der Ukraine geraubt haben, sich per Fern­wartung vom Hersteller deakti­vieren lassen, dann lasst euch gern von Cory Doctorow erklären, was daran proble­matisch ist. Spoiler: vieles.

3 Comments

  • Gerhard

    Ja, der Artikel von steinberger macht betroffen.
    Man weiss ja seit 180 Jahren um die Auswirkungen von co2, getan wird wenig bis nichts.

    • Christian Wöhrl

      Stimmt, Fourier ist schon fast zwei Jahrhunderte her … Manchmal ist man versucht zu denken, dass die Menschheit früher schon mal klüger war – aber das stimmt vermutlich nicht, die Leute mit den unbequemen Wahrheiten sind wohl immer so lange abgelehnt worden, bis man sie gar nicht mehr ignorieren konnte.

  • Gerhard

    Wie das ist mit den Menschen…das ist mir ein Rätsel. Man ist geneigt, ihn abzuschreiben, aber aus Ameisen in zig Millionen Jahren wird auch kein besserer Mensch werden.

Schreibe einen Kommentar zu Gerhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.