Randbemerkungen

Feldversuch

Um einen Gedanken von neulich in den Kommen­taren noch mal ans Tages­licht zu holen:

Unser derzei­tiger Berliner Schwebe­zustand – die alte Regie­rung tut fast nichts mehr, die neue noch fast nichts – bei gleich­zeitig hoher Pandemie-Dynamik setzt uns ja im Prinzip dem Feld­versuch aus, was passiert, wenn es kaum nennens­werte Regu­lierung gibt, unge­wöhn­lich hohe Frei­heits­grade herrschen und unser aller Wohl­ergehen davon abhängt, dass sämtliche Betei­ligten ihrer Eigen- und Gemein­wohl­verant­wortung gerecht werden. Oder einfacher: Wir erleben gerade die Allein­regierung nahezu lupen­reiner FDP-Ideologie.

Dass die Ergebnisse katastro­phal sind, sollte niemanden ernst­haft überraschen.

11 Comments

  • Anna Hülkenberg

    Feldversuchsauswirkungen können bei politischen Machtspielchen nicht berücksichtigt werden. Und was macht’s schon, wenn dabei ein paar Bevölkerungsspielfigürchen draufgehen. Die werden einfach twitterflapsig weggewischt.

    Ich muss für drei Tage in eine Klinik und es graut mir davor. Aber vielleicht bin ich da ja sicherer als beim Einkauf im Supermarkt…?

      • Anna

        Das hoffe ich auch. Ist nichts Schlimmes. Hyposensibilisierung gegen Insektengift. Und ich hoffe, dass ich da so gesund wieder rauskomme wie ich reingehe… Ich muss einen PCR Test vorweisen. Aber ob die, die mich da behandeln, mir auch ihre Tests zeigen? …

        • Christian Wöhrl

          Frag sie … (Ja, ich weiß, sagt sich so leicht. Ich zumindest fühle mich Ärzten gegenüber immer sehr leicht eingeschüchtert.)

  • Der Wilhelm

    Ja, das ist in der Tat ein Phänomen….

    Anderseits gibt es aber auch Beispiele, wo Länder noch viel länger „regierungslos“ ohne dass da gleich das grosse Chaos ausgebrochen wäre. War da nicht mal was in den Niederlanden vor ein paar Jahren?

    Und dennoch würde ich mir wünschen, dass die Herrschaften Koalitionäre jetzt mal zügig in die Hufe kommen, ohne der FDP alleine das Feld zu überlassen…

  • Libralop Hulot

    Sehr schön zusammengefasst. Habe persönlich beschlossen, es spannend zu finden. In Friedenszeiten kann jeder gratismutig sein. In der Krise zeigt sich, wer Moral hat. Und da erlebe ich aktuell einige Überraschungen, gute wie schlechte.

    • Christian Wöhrl

      Da ist was dran mit den Überraschungen. Wobei es für mich gern noch ein paar mehr sein dürften, gerade im Politbetrieb ist mir im Moment doch zu vieles vorhersehbar und reflexhaft.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.