Digital

Ein paar Bilder nachgereicht

ein schmaler Graben zieht sich durch eine Wiese

Hier kommen noch ein paar Fotos vom heutigen trüben Tag. Sind ein biss­chen stärker bear­beitet als sonst bei mir üblich, damit etwas Farbe und Struktur (oder im ersten Bild auch Drama) ins Spiel kommen.

Ange­nehm beim Bild­bear­beiten ist ja, dass ich, anders als beim Arbeiten mit Text, nebenher Leuten beim Reden zuhören kann. Heute war es die aktuelle Folge Jung & Naiv. Bin noch nicht durch – es sind fast drei Stunden –, aber kann es jetzt schon empfehlen. Tilo Jung spricht mit dem Professor für Regene­rative Energie­systeme Volker Quaschning über Wind­energie, Photo­voltaik etc., und das Ganze ist wahn­sinnig inter­essant.

Baumstumpf mit bemooster Rinde vor einem Teich
diverse graue Federn auf einer ähnlich grauen Bank

Span­nend fand ich heute auch, dass ich, nach einem Viertel­jahr­hundert, drei­einhalb Kilo­meter Luft­linie von hier einen neuen Trampel­pfad entdeckt habe. Der geht ab von einer Straße, die zu meinem Stan­dard-Radweg­netz gehört, aber auf der ich bisher wohl immer in die andere Rich­tung geguckt habe. Habe jetzt also einen neuen deko­rativen (Fast-)Solitär­baum in Reich­weite 🙂

einzelne kahle Eiche auf Wiese unter wolkigem Himmel
Wiese / Feld mit zwei tiefen wassergefüllten Treckerspuren

2 Comments

  • derbaum

    bäume sind immer gut! aber 3 stunden jemandem im radio beim schwadronieren zuhören – dafür bin ich nicht gemacht (auch hörbücher sind nicht meins…)

    • Christian Wöhrl

      meistens denk ich mir auch, dass ich einen bestimmten Informationsgehalt schneller per Lesen gefunden hätte; aber manchmal finde ich längeres Zuhören tatsächlich angenehm.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.