Digital,  Randbemerkungen

Bisschen was Schönes

im Vordergrund ein schmaler Streifen grünen Ackerlandes, die Horizontlinie fällt nach rechts ab. Längs des Horizonts mehrere Baumsilhouetten und knapp darüber diverse Schäfchenwolken. Der größte Teil des Bildes ist nach oben dunkler werdender makellos blauer Himmel.

Da es ja auch niemandem hilft, den ganzen Tag auf die News-Ticker zu starren, habe ich heute gestern mal wieder eine Fahrrad­runde gedreht. Ziem­liches Luxus­wetter hatten wir im Norden. Das FzW neben­stehend hätte ich mir aller­dings lieber erspart – schon das zweite platte Hinterrad in diesem Jahr, und bei Gelegen­heit der Repa­ratur auch gleich noch einen Finger aufge­ratscht. Zum Glück war für Mensch und Maschine genug Flick­zeug dabei.

Ein ausgebautes Fahrrad-Hinterrad lehnt an einer Parkbank,drauf ausgebreitet diverse Werkstatt-Utensilien, eine Luftpumpe, ein Fahrradschlauch und ein kleiner Erste-Hilfe-Beutel.

Ein paar weitere nette Bild­chen habe ich von heute auch noch mitge­bracht, und die habe ich zusammen mit einigen anderen aus den letzten paar Tagen, insgesamt knapp zwei Dutzend, wieder auf einer sepa­raten Seite untergebracht, damit es im Feed­reader nicht so überläuft. Für diese Galerie bitte hier entlang.

Was die Ukraine angeht, erlege ich mir selbst erst mal etwas Zurück­haltung beim Kommen­tieren auf – die Nach­richten­lage ist auch ohne meine Beiträge unüber­sichtlich genug. Für heute hoffe ich nur, dass das schänd­lich späte Einschwenken unserer Regie­rung auf die Linie der rest­lichen EU noch nicht zu spät ist. Und außerdem hat mir die gewählt-diplo­matische Wort­wahl des ukrai­nischen Botschafters an die Adresse von Manuela Schwesig gestern gefallen:

One Comment

  • Frau Momo

    So ging es uns gestern auch… mal weg vom Nachrichtenticker, raus in die Sonne. Nasse Wiesen sind auch eine willkommene Abwechslung. Die Störche freut’s wohl.
    Der Tweed von Frau Schwesig ist wirklich an Heuchelei kaum zu überbieten. Wir leuchten jetzt alles mal ein bissche an und gut isses.
    Heute lässt es sich wohl wiederholen… raus in die Sonne und mal ein bisschen den Frühling genießen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.