Digital,  Digitales Composing

Stadt Land Meer

Ein Metallgitter auf einer Kaimauer. Als Blickfang ein Rest von weiß-rotem Flatterband vor ansonstem homogen blauem WasserHintergrund

Hier kommen ein paar der verspro­chenen Bilder meiner gestrigen spon­tanen Radtour. Ich hatte bewusst weniger Kilo­meter einge­plant als neulich, um mehr Muße zum Foto­grafieren zu haben, und entspre­chend auch etwas mehr Ausrüs­tung dabei – nament­lich leichtes Stativ, Grau­filter und neben dem längeren Makro auch das 28er Shift. Gerade mit letz­terem hat es im Wismarer Hafen viel Spaß gemacht. Die Wolken waren aber auch so freund­lich, sich so lang­sam zu bewegen, dass sich die über­lappenden Einzel­bilder aus dem Shift noch tadel­los montieren ließen:

Dann ging es über Mittag erst mal ohne viele Foto­stops die Küste der Wismar­bucht und der Lübecker Bucht entlang – was dort fast überall schön ist –, bis das Licht wieder etwas weicher und wärmer wurde. Da war ich gerade im Brooker Wald, wo es prima Pausen­plätzchen mit Aussicht gibt.

Zusätz­lich zu den langen Einzel-Belich­tungen durchs ND-Filter, ohne und mit beab­sich­tigter Kamera-Bewegung, habe ich auch mal wieder Belich­tungs­reihen gemacht und als HDR verar­beitet. Nicht meine Lieb­lings-Ästhetik, aber gelegent­lich auch mal ganz lustig:

11 Comments

    • Christian Wöhrl

      Wenn ich mal Muße habe, muss ich mich in dieses HDR-Interface auch tiefer reinarbeiten. Diese Halos im zweiten Bild rund um die Stämme, die müssten sich noch wegbekommen lassen, dann wäre es für mich stimmiger. So sieht es ja aus wie dilettantisch in der Dunkelkammer abgewedelt 🙂

      • derbaum

        die halos sind das problem – die haben mich schon von so manchem bild abgehalten das ich eigentlich sehr mochte. manchmal nehm ich sie aber sogar in kauf! und dilettantisch abwedeln konnte ich früher schon gut! 😀

      • derbaum

        das stimmt wohl – leider… (ich bin so böse und fahr mit dem auto – da wo ich hinwill kommste öffentlich nicht oder nur einmal am tag und dann nicht wieder weg…

    • Christian Wöhrl

      Ja, nicht? Die beiden haben gemeinsam, dass sie lange (mehrere Sekunden mit ND-Filter) belichtet sind, aber ohne dass sich das in den jeweils scharfen Bereichen der Bilder aufdrängt – man erahnt es nur in den Hintergründen. Das funktioniert längst nicht immer, aber manchmal hat es einen eigenen Charme 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.