Randbemerkungen

Ein paar Links zum Eiffelturmtag

Eiffelturmtag?

***

Eine immer wieder gern gezündete Nebel­kerze: Das eigent­liche Problem fürs Klima sei nicht der Lebens­stil im globalen Norden, sondern das Bevöl­kerungs­wachstum im Süden.

Plakativ dagegen­gehalten: Fünf Menschen in Äthio­pien benö­tigen in ihrer gesamten Lebens­gestaltung übers Jahr etwas weniger Elektri­zität als ein durch­schnittlicher US-Kühl­schrank. (Gefunden im Artikel Why the Climate Panic About Africa Is Wrong.) Oder anders: Das Bevöl­kerungs­wachstum im Süden wird dann zum Problem, wenn all diese Menschen dasselbe Maß an Verschwen­dung an den Tag legen wie wir. An diesem Maß der Verschwen­dung was zu ändern ist das dring­lichere Ziel.

***

Auch schon ein Klassiker der interessen­gesteuerten Desinfor­mation: Ist Atom­kraft ein probates Mittel zum Errei­chen der Klima­neutralität? Hier ist ein umfang­reicher Fakten­check mit durchaus über­raschenden Einsichten.

***

Und hier ist noch ein plaka­tiver Vergleich, bei dem mir mal wieder das neueste Ahrens­burger Gewerbe­gebiet einfällt, das nämlich aussieht wie noch vor der Ölkrise geplant. Da gibt es kaum Fahrrad-, aber dafür Hunderte PKW-Stell­plätze vor den Geschäften, und die sind natür­lich gründ­lich ober­flächen­versiegelt. Außerdem ziehen dorthin diverse Läden, die vorher fußläufig aus einem Stadt­viertel erreichbar waren, das jetzt prak­tisch keine Nahver­sorgung mehr hat. Und das alles nur, weil es perver­ser­weise oft wirt­schaft­licher ist, neu zu bauen, statt eine abge­schriebene Gewerbe­immobilie weiter zu nutzen … Wieso im 21. Jahr­hundert noch so etwas möglich ist, das ist ein Myste­rium. (Wenn ich mal wieder etwas Zeit bei Tages­licht habe, geh ich da Horrorfotos machen.)

2 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Christian Wöhrl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.